Satzung

Rassehundeverein (FPP e.V.)“

Name und Sitz

1. Der Verein trägt den Namen  „Fangemeinschaft der Peking-Palasthunde e.V.“  abgekürzt   FPP e.V.

2. Der Verein soll beim Amtsgericht Oldenburg im Vereinsregister eingetragen werden. Der Sitz des Vereins ist in Saterland.

§ 1

1. Der Verein verfolgt ausschließlich und mittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnittes „steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung. Zweck des Vereins ist, die Zucht von Rassehunden zu fördern und seine Mitglieder durch Wort und Schrift in der Zucht, Pflege und Abrichtung von Rassehunden zu beraten und zu belehren.

2. Der Verein schließt sich einer Dachorganisation an. Die Auswahl dieser Dachorganisation und der Beschluss über den Beitritt zu derselben wird durch mit absoluter Mehrheit der anwesenden Mitglieder zu fassenden Beschluss entschieden.

3. Der Verein bildet Zuchtwarte aus und Richter für alle Rassen; er gibt den geprüften Zuchtwarten Befugnis, Zuchttauglichkeitsprüfungen durchzuführen.

§ 2

Mitgliedschaft

1. Mitglied kann jeder  unbescholtene  Züchter oder Hundefreund werden.

2. Über die Aufnahme als Mitglied entscheidet der Vorstand des Vereins.

3. Der Aufnahmeantrag ist schriftlich zu stellen.

Der Vorstand des Vereins kann die Aufnahme verweigern.

Der Antragsteller ist der von der ablehnenden Entscheidung des Vorstandes spätestens 3 Monate nach Eingang des Antrags in Kenntnis zu setzen.

Alle Mitglieder sind antragsberechtigt  und können zu jedem Vereinsamt gewählt werden. Die Mitglieder sollen  durch ihre Mitarbeit den Hundesport fördern und durch ihre Beteiligung an Clubabenden und Veranstaltungen den  Verein unterstützen. Mitglieder haben den Vereinsbeitrag unaufgefordert  innerhalb des ersten Quartals jeden Jahres zu zahlen.

§ 3

Ende der Mitgliedschaft

1. Die Mitgliedschaft endet

a) durch Austritt

b) durch Ableben

c) durch Ausschluss seitens des Vorstands

Der Austritt ist schriftlich (per Einschreiben) bis spätestens 30.09 zum Ende des Kalenderjahres zu erklären.

2. Der Vorstand kann ein Mitglied ausschließen, wenn das Mitglied

a) die Satzung nachhaltig verletzt

b) gegen die Zuchtordnung verstößt

c) anderen Vereinsmitglieder beleidigt

d) den Vereinsfrieden stört

e) wissentlich falsche Angaben über einen Deckrüden macht oder Deckscheine und Ahnentafeln fälscht

f) sich oder andere Familienmitgliedern Ahnentafeln von anderen Hundeclubs ausstellen lässt, es sei denn, dass eine Genehmigung des Vorstandes vorliegt.

g) Seinen Beitrag zwei Jahre nicht bezahlt hat.

3. Ausgeschlossene Mitglieder haben kein Recht, an Versammlungen oder Veranstaltungen teilzunehmen.

Es entfällt die Befugnis als Richter, Richteranwärter oder Zuchtwart tätig zu sein.

Der Verein haftet nicht für Schäden, die durch den Austritt bzw. Ausschluss eines Mitglieds entstehen.

§  4

Organe des Vereins

1. die Hauptversammlung

2. der Vorstand

3. der Zuchtausschuss

§ 5

Hauptversammlung

1. Die Hauptversammlung ist das oberste Organ des Vereins. Zu ihren Aufgaben gehört insbesondere die Wahl des Vorstands, des Ehrenrats und des Zuchtausschusses sowie der Kassenprüfer.

2. Die Hauptversammlung ist jährlich durch den Vorstand unter Einhaltung einer Einladungsfrist von zwei Wochen schriftlich unter Angabe der Tagesordnung einzuberufen.

3. Eine außerordentliche Hauptversammlung ist der Antrag von 2/3 der Vorstandsmitglieder oder 20 % der Vereinsmitglieder einzuberufen.

4. Stimmberechtigt in der Hauptversammlung sind die Mitglieder. Jedes Mitglied hat nur eine Stimme. Beschlüsse werden mit absoluter Mehrheit gefasst. Bei Stimmengleichheit gilt der Antrag als abgelehnt.

5. Über die Beschlüsse der Hauptversammlung ist ein Protokoll anzufertigen und vom jeweiligen Versammlungsleiter und Protokollführer zu unterschreiben.

§ 6

Vorstand

Der Vorstand besteht aus

a) dem ersten Vorsitzenden

b) dem zweiten Vorsitzenden

c) Kassenwart

d) Schriftführer

e) Pressesprecher

Vorstand in Sinne des § 26 BGB sind:

der / die erste Vorsitzende

der / die stellvertretende Vorsitzende

der / die Kassenwart/ in

der / die Schriftführer/ in

Der Verein wird gerichtlich und außergerichtlich durch ein Vorstandsmitglied vertreten.

Der Vorstand ist im übrigem mit einer Frist von sieben Tagen schriftlich einzuberufen. Er ist, ordnungsgemäß Einberufung vorausgesetzt, ohne Rücksicht auf die Zahl der erschienen Vorstandsmitglieder beschlussfähig.

§ 7

Zuchtausschuss

Der Zuchtausschuss besteht aus der dem Hauptzuchtwart und drei  Zuchtwarten. Der Zuchtausschuss tritt zusammen bei Verdacht oder Beweisen von Zuchtvergehen.

§ 8

Zuchtwarte

Die Zuchtwarte unterstehen einem Hauptzuchtwart. Der Hauptzuchtwart beruft und entlässt die Zuchtwarte. Wer welchen Wurf abnimmt, entscheidet der Hauptzuchtwart. „Die Wurfabnahme durch einen Tierarzt ist ebenfalls möglich“.

§ 9

Kassenprüfer

Die Kassenprüfer haben die Rechnungs- und Kassenführung auf Richtigkeit und Wirtschaftlichkeit zu prüfen und über das Ergebnis der Hauptversammlung Bericht zu erstatten. Der Bericht ist der Versammlung schriftlich vorzulegen und mündlich zu erläutern.

§ 10

Ehrenämter

Sämtliche Ämter sind ehrenamtlich. Die Inhaber der Ehrenämter erhalten lediglich die baren Auslagen erstattet nach dem vom Vorstand zu beschließenden Satz.

Ein Ehrenamt endet außer durch Zeitablauf erst dann, wenn gegen den Amtsträger ein Missvertrauensantrag gestellt und ihm von mehr als der Hälfte der zu Hauptversammlung erschienen Mitglieder das Misstrauen ausgesprochen wird.

§ 11

Beiträge und Gebühren

Die Höhe der Beiträge beschließt die Hauptversammlung. Der Vorstand beschließt mit 2/3 Mehrheit eine Gebührenordnung.

§ 12

Auflösung und Liquidierung des Vereins

Der Verein kann durch Beschluss der Hauptversammlung aufgelöst werden. Dieser Beschluss bedarf  einer Mehrheit von mindestens der Hälfte der gesamten Vereinsmitglieder. Das nach Liquidation verbleibende Vereinsvermögen ist einen  anders gemeinnützigen Zweck zuzuführen. Über die Einzelheiten beschließt die  Hauptversammlung.

-------------------------------------------------------------------------------

Gründungsdatum: 26.08.2007

Änderungsdatum: 15.12.2007

Saterland den 15.12.2007